GeNeMe 2019

Letzte Woche waren einige von unserem Lehrstuhl auf der GeNeMe-Konferenz in Dresden. In dieser eher kleinen Konferenz rund um Medien bleibt viel Zeit für Austausch und Diskussion, weshalb unser Lehrstuhl dort gerne aktiv ist.

Folgende Beiträge haben wir dort vorgestellt.

  • Design Claims für Community-Plattformen im Kontext des bottom-up Urbanism (Pascal Abel, Caroline Stuwe & Susanne Robra-Bissantz)
  • Die Sicherung der Stadt als gesellschaftlicher Mittelpunkt – Die Inspiration als Konzept zur Stärkung der Kunde-Händler-Beziehung (Manuel Geiger & Susanne Robra-Bissantz)
  • Bedürfniserhebung durch Chatbots an ausgewählten Touchpoints innerhalb der Kundenkommunikation (Dominik Siemon & Susanne Robra-Bissantz)
  • Shop with Heart: Entwicklung und Evaluation eines emotionsbasierten Interfaces (Michael Meyer, Patrick Helmholz & Susanne Robra-Bissantz)
  • Sind bescheidene Masterminds wirklich konfliktscheu? Der Einfluss von Persönlichkeit und Spielertypen auf Spielelemente in spielbasierten Lernanwendungen (Rebecca Finster, Linda Grogorick & Susanne Robra-Bissantz)
  • Digitales Lernen fesselnd gestalten: Motivation beim Lösen verschiedener Aufgabentypen (Linda Grogorick, Rebecca Finster & Susanne Robra-Bissantz)

Wie immer gilt: Wer mehr wissen will oder an einigen Themen genauer interessiert ist, kann gerne bei uns am Lehrstuhl eine Abschlussarbeit zu einem unserer Forschungsschwerpunkte schreiben.